NaBegegnen_JuliaLaenge_Psychotherapie_We

Ich kehre in mich selbst zurück und finde eine Welt."

(Johann Wolfgang von Goethe)

Meine Natur

 

Die menschliche Psyche fasziniert mich bereits seit meiner Schulzeit. Dennoch  schlug ich zunächst eine Richtung etwas abseits der Psychotherapie ein, wurde Sprachtherapeutin und arbeite seitdem mit Menschen, die unter den Folgen einer neurologischen Erkrankung (z.B. Schlaganfall) leiden. Natürlich ist es mir auch hier wichtig, die Menschen ganzheitlich zu begleiten und das seelische Erleben miteinzubeziehen. Und doch war mir das, was ich hierzu konnte, wusste und ausüben durfte, einfach zu wenig. Meine Seele zog es woanders hin und meine eigene innere Reise sollte erst so richtig beginnen...

Heute weiß ich, dass alles genau zur richtigen Zeit geschehen sollte und wie

wichtig es für mich war, erstmal durch einige Jahre der Selbsterfahrung zu gehen.

 

Denn eines wurde immer klarer:

Ich kann Menschen auf ihrem inneren Weg nur dann hilfreich begleiten,

wenn ich selbst bereits ein gutes Stück Weg gegangen bin.

Das Leben selbst mit all seinen Höhen und Tiefen war mir hierbei bislang

sicherlich die beste Schule.

Auch ich durfte mich in neuen Lebenssituationen zurechtfinden,

fallen, wieder aufstehen, weitergehen, erleben, dass alles im Fluss ist...

Ich durfte mich Vergangenem stellen und dabei erfahren,

wie die Angst vor altem Schmerz nachlassen und hieraus eine völlig

neue Dimension der Selbstbegegnung entstehen kann -

auch um Frieden zu finden und verzeihen zu können.

Ich durfte wunderbare Geschenke wie das Mamawerden annehmen - mit allen Bereicherungen und Herausforderungen,

wie sie besonders wertvolle Lebensaufgaben umfassen - und hierbei lernen, mich darin nicht zu verlieren.

Ich durfte herausfinden, wie herrlich erfüllend wir die Beziehungen zu unseren Liebsten gestalten können, wenn wir aus tiefster Verbindung zu unserer eigenen Natur heraus lieben.

Durch die intensive Selbsterfahrung während meiner Ausbildungszeit durfte ich meine Bewusstheit für alles, was in mir geschieht, und alles, was auf mich wirkt, nochmals ganz neu schulen und während dieser Reise, die natürlich weitergehen darf, meiner eigenen Natur in ganz besonderer Qualität begegnen.

Sehr dankbar dafür, genau auf diesem Weg zu sein, fühle mich innerlich höchsterfüllt davon, auch meine therapeutische Arbeit nun nicht mehr begrenzt zu erleben, sondern als Raum voller wunderbarer Möglichkeiten, Menschen in den unterschiedlichsten Lebensumständen zu unterstützen.

 

Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen und darauf, Sie bei Ihrer persönlichen Begegnung  mit Ihrer ureigenen Natur begleiten zu dürfen.

Willkommen2.JPG

Julia Länge,  geb. 1981 

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Sprachtherapeutin

Ihre
Julia Länge
Wiese2.JPG

ein paar Meilensteine ...

2021 Gründung meiner Praxis

2020 Heilerlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz §1, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie

 

2018-2021 Therapeutenausbildung in humanistischer Psychotherapie an der Thalamus Heilpraktikerschule Stuttgart

 

2017/18 Weiterbildung „Sensitive Coach“ bei Aurum Cordis – Kompetenzzentrum für Hochsensibilität, Buxtehude     

 

seit 2009 angestellt als Sprachtherapeutin

bei den Kliniken Schmieder

 aktuell tätig in der Stuttgarter Tagesklinik 

 Behandlung neurologisch bedingter Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen

 

2004-2008 Studium der Klinischen Linguistik an der Universität Bielefeld

(Abschluss: Bachelor of Science)

.

Empathisch zu sein, bedeutet, die Welt durch die Augen der anderen zu sehen

und nicht unsere Welt in ihren Augen."

(Carl Rogers)

Meine Methoden und Werte

Meine humanistisch ausgerichtete therapeutische Arbeit

verbindet Elemente aus 

Gesprächstherapie

Gestalttherapie

 körperorientierter Psychotherapie

 

 systemisch orientierter Therapie

(hierbei insbesondere der Arbeit mit inneren Persönlichkeitsanteilen)

 

der Arbeit mit dem Inneren Kind

kognitiver Verhaltenstherapie

 

 Traumatherapie

 

Achtsamkeit und Meditation

Ein wesentliches Anliegen der humanistischen Psychotherapie besteht darin, jede einzigartige menschliche Natur zu erkennen, indem sie behutsam dabei hilft, den Mantel, bestehend aus (heute) dysfunktionalen Schutzstrategien, langsam abzulegen. Sie begleitet jeden Menschen achtsam in seinem ganz individuellen Prozess, wertet nicht und geht davon aus, dass wir alle einen heilen, unverwundbaren Kern mit vielen wertvollen Ressourcen in uns tragen. Haben wir erstmal Zugang zu diesem Kern gefunden, dürfen wir dessen heilsame Essenz spüren. Wir können lernen, die Verbindung zu dieser gesunden Instanz in uns immer wieder zu stärken und hierdurch mehr und mehr eine innere Stabilität erlangen, die uns auch dann Halt gibt, wenn es um uns herum stürmt.

Meine therapeutische Haltung lebe ich in

der offenen Begegnung mit Ihnen auf Augenhöhe im Hier und Jetzt

einem wertschätzenden, authentischen Miteinander im geschützten Raum

liebevollem Mitgefühl für Sie in Ihrer ganz persönlichen Lebenssituation

einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Prozess- und Zielorientierung

der Überzeugung, dass jeder Mensch alles Wesentliche in sich selbst trägt,

um gesund zu werden und gesund zu bleiben

Werte_Julia_Länge_Website.jpg